Moffie

  • Moffie
Genre : Drama
Type : Fiction
Original title :
Principal country concerned : Column : Cinema/tv
Year of production : 2019
Format : Feature
Running time : 104 (in minutes)

To be a moffie is to be weak, effeminate, illegal. In 1981, in South Africa, like all white boys over the age of 16, Nicholas Van der Swart had to complete two years of compulsory military service to defend the Apartheid regime. In addition to communism and the "die swart gevaar" (the so-called "black danger"), Nicholas has to face the brutality of the army as a relationship develops between him and another recruit.



Director : Oliver HERMANUS.
Interpreters : Kai Luke BRUMMER, Barbara-Marié IMMELMAN and Michael KIRCH.
Screenplay: Jack SIDEY and Oliver HERMANUS.
Photo: Jamie RAMSAY.
Editing : Alain DESSAUVAGE.
Music : Braam DU TOIT.

Nicholas weiß seit langem, dass er anders ist, dass in ihm etwas Schändliches und Inakzeptables steckt. Aber die Minderheitsregierung Südafrikas ist in einen Konflikt an der angolanischen Grenze verwickelt, und alle weißen jungen Männer über 16 Jahren müssen zwei Jahre Militärdienst leisten, um das Apartheid-Regime und seine Kultur des giftigen rassistischen Machismo zu verteidigen. Die „schwarze Gefahr"ist die reale und gegenwärtige Bedrohung. Was mit Nicholas und anderen wie ihm nicht stimmt, kann wie ein Krebs ausgerottet, behandelt und geheilt werden. Aber gerade als die Angst Nicholas dazu drängt, den Schrecken zu akzeptieren, in der Hoffnung, unsichtbar zu bleiben, wird eine zärtliche Beziehung zu einem anderen Rekruten so gefährlich wie jedes feindliche Feuer.

Partners

  • Arterial network
  • Media, Sports and Entertainment Group (MSE)
  • Gens de la Caraïbe
  • Groupe 30 Afrique
  • Alliance Française VANUATU
  • PACIFIC ARTS ALLIANCE
  • FURTHER ARTS
  • Zimbabwe : Culture Fund Of Zimbabwe Trust
  • RDC : Groupe TACCEMS
  • Rwanda : Positive Production
  • Togo : Kadam Kadam
  • Niger : ONG Culture Art Humanité
  • Collectif 2004 Images
  • Africultures Burkina-Faso
  • Bénincultures / Editions Plurielles
  • Africiné
  • Afrilivres

With the support of