Sleeping Child (The)

  • Enfant endormi (L')
Genre : Drama
Type : Fiction
Original title :
Principal country concerned : Column : Cinema/tv
Year of production : 2004
Format : Feature
Running time : 95 (in minutes)
http://www.lenfantendormi.be

In a village of the North-East of contemporary Morocco, the marriage of Zeinab hardly resembles a festival, her husband having decided, with others, to secretly leave the very next morning for Spain where they will work illegally

A day after their wedding in the countryside of north-eastern Morocco, a young bride, Zeinab, is left alone by her husband as he joins his countrymen to work clandestinely in Europe. Zeinab discovers that she is pregnant. Not wanting her baby to be born before her husband's return, she prolonges her pregnancy. Time passes. Her husband does not return...

MOROCCO, BELGIUM
2004, 35mm, colour, 97'
Version: Arabic, Berber, French
Sub: Ita

Director: Yasmine Kassari
Screenplay: Yasmine Kassari
Cinematography: Yorgos Arvanitis
Editing: Susana Rossberg
Music: Armand Amar, Koussan Achod
Sound: Henri Morelle
Cast: Rachida Brakni, Mounia Osfour, Fatna Abdessamie, Khamsa Abdessamie Nermine Elhaggar, Issa Abdessamie

Production:

Les Films de la Drève
(Battice, T +32 87783595; F +32 87300274; dreve@skynet.be)

Les Coquelicots de l'Oriental
(Oujda, T +212 70495183; rabisis@hotmail.com)




Prizes and selections:
Mostra Internazionale d'Arte Cinematografica di Venezia 2004 (Orizzonti - CICAE Prize: Best European Movie), Festival International du Film Francophone Namur 2004 (Audience Award), Fribourg International Film Festival 2005 (FIPRESCI Prize), Copenhagen International Film Festival 2005 (Best Woman Director), Mostra Internacional de Films de Dones Barcelona 2005 (Best Film), MedFilm Festival Rome 2009 (Showcase Morocco)

_________________________


DE
Im Nordosten Marokkos erlebt die hübsche Zeinab ihr Hochzeitsfest und muss zusehen, wie der Ehemann am Tag danach ins Ausland abreist, um in Europa irgendwo Arbeit zu suchen. Wann er wiederkehrt, ist unklar, klar ist einzig, dass Zeinab schwanger ist. Auf den Mann wartend macht die junge Frau, was in ihrer Heimat einer alten Tradition entspricht: Sie lässt das ungeborene Kind in ihrem Körper schlafen in der Hoffnung, dass der Vater eines Tages wieder kommen möge und sie dann gemeinsam das Kind zur Welt bringen können. Was ungewohnt scheinen mag, entspricht im Maghreb einem alten Brauch. Die Filmemacherin Yasmine Kassari, die mit ihrem letzten Film "Quand les hommes pleurent" Männer im spanischen Arbeitsexil porträtiert hat, stellte sich die Frage: Und was ist mit den zurückgelassenen Frauen? Sie hat sich nach dem Dokumentarfilm für den Spielfilm entschieden, um von diesem Brauch zu reden, der auch sinnbildlich stark ist für die Situation der Frauen.

"Ich habe effektiv einen Mythos genommen, der seit Urzeiten existiert, insbesondere im Maghreb", sagt Yasmine Kassari. "Dieser Mythos interessierte mich in dem Sinn, als er Sinnträger sein konnte für das, was ich erzählen möchte. Was mich interessiert, ist weniger die soziologische oder anthropologische Lektüre des Mythos, als vielmehr sein metaphorischer Gehalt." Und genau dies schafft sie auch auf einfühlsame Weise mit ihrem Film, in dem wir eine sorgsame Annäherung ans Frauenleben im Marokko von heute zu sehen bekommen mit der vorzüglichen Kameraarbeit von Giorgos Arvanitis, der sich über die Filme des Griechen Theo Angelopoulos einen Namen gemacht hat. Seine Bilder sind von einer Diskretion getragen, die für den fragilen Stoff entscheidend sind. Denn letztlich geht es um etwas, was nicht wirklich sichtbar ist.

Die Gründe für das "Schlafenlassen des Fötus" (le raged) sind vielfältig. Es kann sein, dass eine werdende Mutter keine unverzügliche Geburt wünscht, weil sie schon zu viele Kinder hat und die Ankunft eines weiteren verzögern möchte. Es kann auch sein, dass sie Witwe ist oder eine abgewiesene Frau, die nicht wieder heiratet. Oder eben, wie im Fall von Zeinab, dass der Vater des Kindes im Ausland lebt und dort auf eine bessere Zukunft hofft, während die Frau seine Rückkehr abwarten möchte, um das Kind in die Welt zu setzen. Das Schlafenlassen geschieht in Kenntnis aller Betroffenen, betont Yasmine Kassari, es stelle für niemanden ein Problem dar und "die Männer tragen genausoviel dazu bei wie die Frauen". Die Regisseurin wollte am Beispiel des eingeschlafenen Fötus aber nicht von der Rolle der Frau im ländlichen Marokko reden. Sie meint: "Ich bin nie von einer Forderung ausgegangen. Da stecken weit tiefere Gründe dahinter. Dieser Film stellt die Frauenfiguren in den Vordergrund, aber bevor ich von diesen Frauen sprach, hatte ich einen Film über Männer gemacht: Quand les hommes pleurent. Ich glaube nicht, dass "L'enfant endormi" ein Film ist, der stärker auf die Frauen fokussiert ist als auf die Männer. Tatsächlich existieren die Männer hier kraft ihrer Absenz. Sie sind ständig ausserhalb des Bildes. Ich habe diesen Film gemacht, um über den Stand der Dinge zu reden, den Stand des Körperlichen, der die Männer genauso betrifft wie die Frauen."

Die Region, in der diese Geschichte angesiedelt ist, kennt Yasmine Kassari bestens, da sie als Kind oft dort weilte und sogar viel Zeit in der Nähe des Flusses verbrachte, an dem sie drehte. Das war auch der Ort, an dem sie zum ersten Mal von diesem Mythos des schlafenden Kindes reden hörte. Heute noch fahre man in der Region mit dem "Einschlafen" fort, so, wie man das im Film sehen kann. Wobei man auch gleichzeitig anfügen darf, dass wohl nur eine Frau diese Geschichte mit dieser Sensibilität erzählen konnte und mit dem Gespür für die kleinen Details im marokkanischen Frauenalltag, die das Thema des Kinderhabens weit über diesen hinausheben und ihm Poesie und eine allgemeine Gültigkeit verleihen.

Walter Ruggle (Trigon Film)

_______________________

IT
Marocco, campagne del nord-est. Il giorno dopo il suo matrimonio, la giovane sposa Zeinab, viene lasciata sola dal marito che ha abbandonato il paese per lavorare clandestinamente in Europa. Subito dopo la sua partenza, la donna scopre di essere incinta. Non volendo far nascere il bambino prima del ritorno del marito, Zeinab prolunga la sua gravidanza. Il tempo passa. Ma suo marito non ritorna...

Regia: Yasmine Kassari
MAROCCO, BELGIA
2004, 35mm, colour, 97'
Vers: Arabo, Berbero, Francese
Sub: Ita

Articles

14 files

Events

22 files

Files

1 files

Watch video

L'Enfant endormi / The Sleeping Child - Arabic with ENG [...]

(Video)

Partners

  • Arterial network
  • Media, Sports and Entertainment Group (MSE)
  • Gens de la Caraïbe
  • Groupe 30 Afrique
  • Alliance Française VANUATU
  • PACIFIC ARTS ALLIANCE
  • FURTHER ARTS
  • Zimbabwe : Culture Fund Of Zimbabwe Trust
  • RDC : Groupe TACCEMS
  • Rwanda : Positive Production
  • Togo : Kadam Kadam
  • Niger : ONG Culture Art Humanité
  • Collectif 2004 Images
  • Africultures Burkina-Faso
  • Bénincultures / Editions Plurielles
  • Africiné
  • Afrilivres

With the support of